Hebammenpraxis und Geburtshaus
Hebammenpraxis und Geburtshaus

Was macht das Geburtshaus?

 

Bei Interesse:

4-5 Wochen vor dem errechneten Termin geht ein intensives Gespräch mit einer der Geburtshaushebammen voraus, in dem alle Fragen technischer, medizinischer und struktureller Art zur Sprache kommen. Nehmen Sie sich dafür mindestens eine Stunde zusammen mit Ihrem Partner Zeit.


Wenn alle Unsicherheiten geklärt und die medizinischen Voraussetzungen gegeben sind, können Sie im Geburtshaus entbinden.

Die letzten 4 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin sehen wir Sie wöchentlich (meistens dienstags in unserer Sprechstunde), um uns gemeinsam mit Ihnen auf die nahende Geburt einstellen zu können.

 

Nicht angemeldete werdende Mütter können wir leider nicht aufnehmen.

Zum Ablauf:

Bei Geburtsbeginn treffen Sie sich zeitig mit uns im Geburtshaus. Dort beziehen Sie eines der beiden Geburtszimmer und machen es sich bequem.


Nach Ihrer Ankunft sind Sie nicht mehr allein. Eine Hebamme ist ständig im Geburtshaus anwesend und kümmert sich um Ihre Bedürfnisse.


Wenn das Baby dann da ist, entscheiden Sie, wann Sie nach Hause gehen möchten. Wir raten beim ersten Kind, die Nacht nach der Geburt im Geburtshaus zu verbringen, um anfängliche Unsicherheiten abzufangen und sich gemeinsam auszuruhen. Diesen Aufenthalt können Sie nach Ihren Wünschen gestalten. Die Hebamme ist in Reichweite und kann nach Bedarf Hilfestellung geben.

Sollten einmal zwei Mütter gleichzeitig das Geburtshaus bewohnen, so ist das ohne Probleme möglich.

Die Versorgung nach der Geburt zu Hause erfolgt dann, wie vorher besprochen.

 

 

Hier finden Sie uns

Hebammenpraxis und Geburtshaus Monika Wollenberg
Äußere Parkstr. 7

(Gebäude-Rückseite)
84032 Altdorf

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 871 96688472 +49 871 96688472

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.